Aktuelle Situation der COVID-19 Pandemie – Aussetzung der DTU-Maßnahmen als Präsenzveranstaltungen

Sehr geehrte Landespräsidenten,
sehr geehrte Damen und Herren,
 
die Ausbreitung der Coronavirus-Infektionen verläuft wieder hochdynamisch und hat leider wieder direkte Auswirkungen auf unser aktuelles Leben. Allein gestern wurden rund 77.000 Neuinfektionen in der Bundesrepublik Deutschland registriert. Dieses war der höchste Wert an Neuinfektionen seit Beginn der Pandemie in Deutschland. Es wurde u.a. bereits die „Home-Office Pflicht“ wieder eingeführt und die politischen Verantwortungsträger in Abstimmung mit ihren wissenschaftlichen Beratern fordern, dass alle Bürgerinnen und Bürger nicht unbedingt notwendige Kontakte umgehend reduzieren sollen, um die 4. Pandemiewelle einzudämmen sowie einen nächsten Lockdown zu verhindern.
 
Aufgrund der aktuellen Lage haben die zuständigen Gremien der Deutschen Taekwondo Union e.V. beraten und entschieden, alle geplanten DTU-Maßnahmen (z.B. Meisterschaften, Lehrgänge, Prüfungen, Gremiensitzungen, usw.) im Präsenzformat bis auf weiteres auszusetzen. Die Veranstaltungen, die in digitaler Form durchgeführt werden können, werden auf eine Online-Veranstaltung umgestellt. Andere Veranstaltungen, die ausschließlich im Präsenzformat durchgeführt werden können, werden auf einen späteren Zeitpunkt unter anderen Rahmenbedingungen verschoben.
 
Wir beobachten die aktuelle Lage und weitere Entwicklungen sehr genau und werden die Möglichkeit der Durchführung unserer Veranstaltungen im Präsenzformat zu gegebener Zeit auf Basis der dann gültigen Rahmenbedingungen neu bewerten.
 
Wir empfehlen den Landesverbänden eine ähnliche Handlungsweise.
 
Über weitere Entwicklungen werden wir Sie selbstverständlich zeitnah informieren.
 
Sollten Sie Fragen haben, dann stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
 
Vielen Dank.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
TVSH
Andreas Rahn
 
Deutsche Taekwondo Union e.V.
– Generalsekretär –
 
   
   
   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.