Geschrieben von Tobias Kröger

am 29.11.2016 war die Halle auf einmal sehr voll, auch Freunde aus anderen Vereinen waren zum Training gekommen. Wolfgang hatte sich schon sehr gewundert, was wohl heute los sei. Auch Momme Knutzen war extra aus Dänemark angereist.

Wolfgang freute sich über die volle Halle und wollte gerade mit dem Aufwärmprogramm starten. Da wurde er von Carsten Bjerre (2. Vorsitzender CHUNG MU) unterbrochen. Carsten bedankte sich für Wolfgangs hohen Einsatz im Verein, seine Freude die er dabei ausstrahlt. Es wurde lange überlegt wie man Wolfgang dafür danken könnte.
Momme Knutzen übernahm dann das Wort, erzählte bisschen was von früher, wie er mit Wolfgang zusammen gearbeitet hat, was sie erreicht haben. Auch er war von der Idee vom Vorstand von CHUNG MU sehr begeistert und fand auch, dass es kaum ein anderer mehr verdient hätte als Wolfgang.
Wolfgang nahm dann seinen jetzigen Gürtel mit den 5 Streifen (5. Dan) ab, damit Momme ihm seinen Neuen umbinden konnte.

(links: Momme Knutzen (8. Dan), rechts Wolfgang Thormählen (6. Dan))

 

Zum Zeitungsbericht der Elmshorner Nachrichten -> klick mich

 

Wir bedanken uns bei dir für die sehr vielen Jahr! Und hoffen, dass es noch ein paar werden!

 

Mit sportlichen Grüßen und in tiefer Dankbarkeit,
Vorstand CHUNG MU Elmshorn

 

 

Kommentar (0) Aufrufe: 342

Geschrieben von Tobias Kröger

In Berlin fand die diesjährige Taekwondo Deutsche Meisterschaft im

Formen-Bereich statt. Das Elmshorner Trio vom CHUNG MU Elmshorn (mit

Tarhan Saliov, Michael Stamm und Ingo Lebens) gingen für den Landeskader

Schleswig-Holstein an den Start. Im Team-Wettbewerb ließen sie ihre

Kontrahenten aus Bayern und Baden-Württemberg hinter sich, nur gegen das

Deutsche National Team mussten sie sich beugen. Es gelang ihnen ihren

Vize-Deutscher-Meister-Titel vom Vorjahr 2015 zu verteidigen.

 

Im Einzel-Wettbewerb, männlich 31-40 Jahre, konnte sich Tarhan Saliov in

der ersten Finalform auf Platz Zwei durchsetzen. In der zweiten

Finalform kam Tarhan Saliov ins Straucheln und verlor das Gleichgewicht.

Das knappe Ergebnis reicht nur für den 5.Platz und ein Punkt für die

Rangliste.

Ingo Lebens und Michael Stamm gingen im Einzel, männlich 41-50 Jahre, an

den Start. Für Ingo Lebens hat es für den Final-Einzug unter den besten

8 nicht gereicht. Michael Stamm gelang es sich unter die besten 8 zu kommen und belegte den 8.Platz.

 

Wir gratulieren und freuen uns über über diesen Erfolg.



(v.l.n.r.: Michael Stamm, Ingo Lebens und Tarhan Saliov)

Kommentar (0) Aufrufe: 704

Geschrieben von Tobias Kröger

am 04.11.2016 kann leider kein Kindertraining stattfinden! Beide Kinderstunden fallen aus.
Grund: eine schulische Veranstaltung

Das Erwachsenen Training von 19:00 bis 20:30 Uhr findet statt.

Kommentar (0) Aufrufe: 284

Geschrieben von Tobias Kröger

dies war wieder einmal ein sehr toller Selbstverteidigungslehrgang mit Alfred Gehlen (9. Dan GTS, 7. Dan Taekwondo).

In drei Trainingseinheiten haben wir von 12:30 Uhr bis 17:00 Uhr trainiert. In der ersten Einheit ging es speziell um die Verteidigung gegen Standart-Angriffe, in der zweiten um die Abwehr von Faust- und Messerangriffen. In der letzten Einheit haben wir uns mit dem Stock beschäftig und der Verteidigung gegen Angriffe mit dem Fuß.

Aus dem ganzen Norden Deutschlands kamen Kampfsportler um an diesem Lehrgang teilzunehmen. Die ca. 60 Teilnehmer waren nach diesen sehr intensiven Stunden sehr begeistert, aber auch durch das viele neue Wissen geistig sehr geschafft.

 

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer, die wissbegierig und voller Motivation dabei waren.
Vielen Dank an Alfred, der trotz seines vollen Terminkalenders wieder Zeit für uns gefunden hat. Ihm hat es auch sehr gefallen, Zitat von Alfred "bei euch fühle ich mich immer wieder wie zu Hause".

 


Im Vordergrund: Alfred Gehlen, dahinter Wolfgang Sagroll. Vielen Dank an euch Beide!

 

 

Kommentar (0) Aufrufe: 362

Geschrieben von Tobias Kröger

Mit 11 Taekwondo Sportler haben wir am Poomsae Turnier (Linden Cup) in Bordesholm teilgenommen. Insgesamt 17 mal gingen unsere Sportler an den Start, was besonders stressig für Shaham Saliov wurde der von Kampffläche zu Kampffläche rennen musste. Dieser Stress hat sich ausgezahlt und wurde belohnt mit 3mal Gold und 1mal Silber.
Die Königsklasse 18-30 Jahre weiblich, war die Klasse mit dem größten Teilnehmerfeld auf diesem Turnier und umso größer war die Freude von Mareike Finnern, die sich dort mit Platz 2. durchsetzen konnte. Doch die große Überraschung kommt noch! Von insgesamt 19 Teilnehmenden Vereine sicherte sich Chungmu Elmshorn: 7mal Gold, 5mal Silber und 3mal Bronze. In der Vereinswertung konnten wir uns mit 60 Punkte den 2.Platz sichern. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

Zu den Platzierungen (nur für eingeloggte CME-Mitglieder zu sehen) -> klick mich

weitere Bilder in der internen Gallerie.

Kommentar (0) Aufrufe: 301